Fließendes Wasser - Nährender Strom

Aktuell

Atem und Stimme des chinesischen Schöpfergottes Pan Gu, Wind und Donner, beide bekommen wir zu spüren im Jingzhe, dem dritten Jahresabschnitt. Auch wenn sich die ersten Blüten zeigen. . . Vorsicht vor den Krankheiten des Frühlingserwachens: Warm halten, massieren, Qigong üben!

Fließendes Wasser steht in ständigem Austausch mit der Umwelt. Seine Leben spendende Kraft nährt alle Lebewesen, an seinen Ufern siedeln Menschen seit Urzeiten. Es besitzt die immense Fähigkeit, sich selbst zu reinigen, denn wie alle natürlichen Kräfte strebt es nach Gleichgewicht und Selbstheilung.

Qigong, Meditation und Tuina Massage sind Methoden, den Fluss unserer inneren Energie (Qi) aufrecht zu erhalten und zu harmonisieren. Sie dienen der Stärkung der Selbstheilungskräfte und der Stabilität des Systems Körper - Geist - Seele.