Meditation

Gerlinde Schreiner meditiert auf einer kleinen Brücke im Englischen Garten Unsere Meditation beginnt mit der Übung des Atems. Dann praktizieren wir das Sitzen in Stille im Zustand des inneren Aufgerichtetseins und beobachten die Aktivität unseres immer geschäftigen Geistes, mit dem Wissen, dass sich alles in fließendem Wandel befindet. Wir schließen mit einer geführten Augenmeditation oder dem Kleinen Energiekreislauf. Zwischen den Phasen des Sitzens üben wir das meditative, achtsame Gehen. 

Wir lesen ausgewählte Texte zu verschiedenen Themen der östlichen Philosophien.  

Fünf Mal im Jahr findet ein Meditationstag statt, jeweils zu den Jahreszeiten Frühling, Sommer, Spätsommer, Herbst und Winter. Hier wechseln die Zeiten des stillen Sitzens mit Übungen im Bogenschießen.

Im Sommer folgt jeder Mittwochsmeditation die Bogenübung im Freien.

Ab Februar 2013 bieten wir jeden 1. Mittwoch im Monat  für Gäste, Anfänger und Interessierte eine offene Meditation an. Es findet eine Einführung in die Sitzposition, Körperhaltung und Atmung statt. Zwischen verkürzten Phasen des Sitzen gibt es eine Anleitung zum meditativen Gehen. Eine kurze gemeinsame Rezitation beschließt diesen Einführungsabend. Bitte bequeme Kleidung anziehen und 10 Minuten vor Beginn ankommen. Die Teilnahme ist kostenlos.