Qigong

Gerlinde Schreiner zeigt eine Figur aus dem Wudang Qigong Qigong ist eine Jahrtausende alte chinesische Methode, Krankheiten vorzubeugen, die Mobilität des Körpers zu erhalten und die innere Harmonie und das Wohlbefinden zu unterstützen und wieder herzustellen.

Die Übungen des Qigong sind vielfältig, unterschiedlich und einfach zu erlernen, so dass sie jeder gemäß seiner Verfassung ausführen kann.

Wudang Qigong

Wudang Qigong (Wudangshan Shiba Fa, Die achtzehn Wege vom Berg Wudang) besteht aus einer fließenden Abfolge von Übungen daoistischer Mönche in den Klöstern der Wudang Berge und dient der Erhaltung der Gesundheit.

Hui Chun Gong

Hui Chun Gong (Der Frühling kehrt zurück) sind daoistische, am Kaiserhof praktizierte Übungen der Huashan Schule "für ein langes Leben". Sie werden in verschiedenen Körperhaltungen ausgeführt und dienen der Harmonisierung der endokrinen Funktionen.

Die Heilenden Laute

Die sechs ohne Stimmeinsatz "geatmeten Laute" sprechen die fünf Organe mit ihren Membranen (Faszien) und den Sanjiao (Dreifacher Erwärmer) an. Im Sitzen mit geringen Bewegungen des Oberkörpers ausgeführt und mit der Atmung verbunden, unterstützen sie die Entgiftung der Organe und das Ableiten überschüssiger Hitze. Sie lösen durch Stress entstandene Spannungen und lindern durch ihre reinigende und beruhigende Wirkung Depressionen und Wut.

Selbstmassage und Akupressur

Gerlinde Schreiner zeigt eine Dehnübung für Lungen- und Dickdarmmeridian Die eigene Hand führt Techniken des Pressens, Knetens, Streichens, Klopfens u.a. an verschiedenen Körperregionen wie Gesicht, Kopf, Arm, Hand, Bein, Fuß aus und behandelt dabei Leitbahnen und Punkte, die unmittelbar mit dem Organsystem in Verbindung stehen. Ihre Aktivierung beugt Blockaden und Stagnationen vor, lockert Muskeln und Sehnen und reguliert die Zirkulation von Qi und Blut im Organismus.

Kondition und Beweglichkeit

Sanftes Training stimuliert die Körpersysteme. Bei angemessener Witterung wandern wir zur Bolander Burg. Die Südterrasse vor der alten Wehrmauer bietet Platz zum Dehnen, Beugen, Mobilisieren der Gelenke und zum Üben des Stehens. Wir freuen uns, wenn wir Besuch bekommen. In der kalten Jahreszeit trainieren wir im Übungsraum.

Stilles Qigong

Stilles Qigong - die Kunst der Pflege des Lebens und der Kultivierung des Wahren - ist der Weg heraus aus dem Lärm des Alltags hin zur Harmonie der Natur. "Gelassenheit ist, wenn man innerlich so biegsam ist wie ein Bambus oder geschmeidig wie ein Fisch . . . unerschütterlich ruhig wie der Boden und klar wie ein Bergsee . . ." Meister Li