Taijiquan

Gerlinde Schreiner zeigt eine Figur aus dem Wudang Taiji Die Bewegungen des Taiji stammen aus der chinesischen Kampfkunst.

Die Abfolge von Bewegungen ergibt eine geschlossene Form, die ursprünglich auf eine Familientradition zurückgeht und je nach Schule variieren kann. Im Wesentlichen jedoch ist Taiji, ebenso wie Qigong, Arbeit mit Lebensenergie (Qi) und auf deren Beherrschung und Steuerung ausgerichtet.